Wintereinbruch Spiele müssen ausfallen - wenn Corona nicht wäre

Aufgrund des Schneefalls in den letzten 2 Tagen, ist nun die Entscheidung gefallen, dass vorerst kein Spiel bzw. Training stattfinden kann und wird.
„Die Platzverhältnisse sind  nicht optimal und wir möchten die Spieler auch vor Verletzungen schützen. Ebenfalls ist die Anfahrt zum Ostfeldweg sehr schwierig, durch die Schneeverwehungen die teilweise bis 1,20m hoch sind“, so der Vorstand.
Die C2-Jugend von Trainer Andreas Driesner hatte noch extra einen roten Fußball organisiert, um im Training einen strukturierten Spielaufbau zu üben. Da die roten Spielfeldlinien nicht dauerhaft erkennbar waren, untersagte Jugendleiter Mathias Dördelmann ein Training, „Nachher vermissen wir einen Spieler im Schnee, dass können wir nicht Verantworten.“

Tja, so wäre es gewesen unter „normalen“ Umständen aber Corona hat uns privat, beruflich und sportlich weiter fest im Griff.
Bis Ende März ruht vorerst der Amateursport.

Bleibt weiter fit und gesund