Spielsystem 4 – 4 – 2 mit Raute Wer macht was?

Das nächste Spielsystem, das wir euch näher bringen möchten, ist das 4-4-2 mit Raute im Mittelfeld.

Torwart

Der Torwart ist der erste Spieler im Spielaufbau und der letzte in der Verteidigung. Er ersetzt quasi den Libero, spielt mit, denkt mit.

4er Abwehrkette

Vor dem Torwart befinden sich vier Spieler auf einer Linie, die so genannte Viererkette. Sie besteht aus zwei Außenverteidigern und 2 Innenverteidigern. Auf die Außenverteidiger kommt später noch eine besondere Aufgabe in der Raute zu. Dazu später mehr.

Raute im Mittelfeld

Vor der vierer Abwehrkette gibt es den ersten großen Unterschied zwischen dem System mit der flachen Vier und dem System mit der Raute. Schaut man sich die Aufstellung aus der Vogelperspektive an, erkennt man, das diese wie ein Diamant aussieht. Deshalb spricht man auch oft von dem “ Diamanten Mittelfeld“.

Der defensive, zentrale Mittelfeldspieler ist die defensive Absicherung in diesem Spielsystem. Hauptaufgabe ist, dem offensiven, zentralen Mittelfeldspieler den Rücken frei zu halten. Oft bezeichnet man diesen Spieler auch als Abräumer oder Staubsauger.

Der offensive, zentrale Mittelfeldspieler ist der Spielmacher. Auch ein Wechselspiel zwischen defensiven, zentralen Mittelfeldspieler und dem offensiven, zentralen Mittelfeldspieler ist möglich. So kann ein Spieler immer Druck nach vorne machen und sich dann auf der defensiveren Position erholen.

Beim offensiven, zentralen Mittelfeldspieler ist es wichtig, dass dieser ein gutes Auge hat und den besser postierten Spieler sieht. Auch Zwischenräume in der gegnerischen Abwehr sollte er erkennen. Dort werden dann die tödlichen Pässe in die Spitze auf die zwei Stürmer gespielt.

Wer aufmerksam gelesen hat, wird gemerkt haben, dass noch die beiden Positionen auf der rechten und linken Seite der Raute. Diese Positionen werden von zwei Spielern in Halbpositionen eingenommen. Sie spielen nicht wirklich im zentralen Mittelfeld, aber auch nicht auf den Flügelpositionen. Dieser Unterschied ist deshalb so wichtig, da sonst eine zu große Lücke im Zentrum entstehen würde.

Die Raute bedient intensiv das zentrale Mittelfeld, dort gibt es viele Anspielmöglichkeiten. Auf den Flügeln ergibt sich dann auch ein Problem der Raute. Oft wird die Raute daher als flügellahm bezeichnet. Das Spiel verlagert sich unweigerlich stark ins Zentrum. Und hier kommen wir jetzt zu der besonderen Aufgabe der beiden Außenverteidiger. Diese müssen immer wieder die Flügelpositionen offensiv einnehmen. So werden unweigerlich Überzahlsituation in der gegnerischen Spielhälfte und viele Passdreiecke geschaffen.

Angriff

Zu guter Letzt kommen die beiden Stürmer. Sie sind die ersten Verteidiger und die erste Angriffsreihe. Ihre Aufgabe ist nicht nur für Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu sorgen. Ganz wichtig ist auch die Abstimmung der Laufwege untereinander. Die Angreifer sollten immer wieder auf die Flügel ausweichen. Bei gegnerischem Ballbesitz attackiert ein Stürmer den Ballbesitzer schon in dessen eigener Hälfte, der andere stellt die Passwege gut zu.