Spielsystem 4 – 4 – 2 flach Wer macht was?

Spielsystem 4-4-2 mit einer flachen Vier im Mittelfeld. Diese gilt als defensive Variante des 4-4-2. In diesem Beitrag erfahrt ihr alles Wissenswerte darüber. 

Torwart

Der Torwart spielt im heutigen Fußball immer mit. Er wird immer öfter ins Passspiel eingebunden. Oftmals spielt der Torwart den fehlenden Libero.

4er Abwehrkette

Vor dem Torwart findet ihr die erste Viererkette. Sie besteht aus 2 Außenverteidigern und 2 Innenverteidigern. Die Außenverteidiger sind in der Regel schnell, ballsichere Spieler. Sie schalten sich immer wieder  ins Angriffsspiel ein. 

4er Mittelfeld

Die Besonderheit beim Spielsystem 4-4-2 mit der flachen Vier findet ihr im Mittelfeld. Direkt vor der Abwehr befinden sich 2 defensive Mittelfeldspieler. In anderen Systemen befindet sich hier nur 1 defensiver Mittelfeldspieler. Die beiden anderen Mittelfeldspieler findet ihr auf den Flügeln. Es fehlt ein echter Spielmacher. Auf den Außenbahnen lassen sich Gegner leicht doppeln. Das Zentrum ist schnell geschlossen. Passwege lassen sich leichter zustellen. 

2 Angreifer

Die Stürmer müssen die Lücke des fehlenden Spielmachers schließen. Deswegen lassen sich die Stürmer abwechselnd ins vordere Mittelfeld fallen. Dort dienen Sie dann als Anspielstation, auch Wandspieler genannt.

Zusammenfassung

In der Offensive liegen die Stärken eindeutig auf den Flügelpositionen. Sowohl die Außenverteidiger als auch 2 Mittelfeldspieler sorgen dort für mächtig Druck. So kann ein Außenverteidiger über den Flügel angreifen und der entsprechende Mittelfeldspieler auf seiner Seite sofort defensiv absichern. Von den beiden zentralen Mittelfeldspieler übernimmt einer den offensiven und der andere Spieler den defensiven Part. Dadurch wird die Lücke zu den beiden Stürmern weiter geschlossen. So wird ein defensiver Mittelfeldspieler zur dritten Spitze. Das große Problem in dieser Formation ist die große Lücke zwischen Mittelfeld und Angriff. Bei Ballbesitz und bei Ballverlust gilt es, diesen Raum schnell zu schließen. Außerdem fehlt ein Spielmacher und dadurch ist das zentrale offensive Mittelfeld sehr dünn besetzt.